Vitamin D '

Vitamin D '

Vitamin D oder Calciferol ist eine Sammelbezeichnung für eine Gruppe fettlöslicher Vitamine, die vielfache physiologische Wirkungen haben. Ihr für den Menschen wesentliche Vertreter, das Vitamin D3, ist ein Prohormon, welches der Körper mit Hilfe von UV-B-Licht selber in der Haut bilden oder mit der Nahrung zuführen kann. Dieses Prohormon wird im Stoffwechsel zu seinem aktiven Metaboliten verwandelt, zu 1,25-Dihydroxy-Vitamin-D (1,25(OH)2D auch Calcitriol genannt). Das Calcitriol aktiviert seinen zellulären Rezeptor (Vitamin-D-Rezeptor, VDR), welcher die Transkriptionsrate seiner Zielgene verändert, was für einen großen Teil der biologischen Antwort verantwortlich ist. Das endokrine Vitamin-D-System spielt eine wesentliche Rolle für die Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und für den Knochenstoffwechsel. Die Forschung der letzten 20 Jahre konnte zeigen, dass das Vitamin-D-System darüber hinausgehend verschiedenste andere Funktionen hat, die die Zelldifferenzierung, Hemmung der Zellproliferation, die Apoptose, die Immunmodulation und die Kontrolle anderer hormonaler Systeme umfasst.