Maniküre leicht gemacht: Eine einfache Anleitung für zuhause

Der erste Eindruck zählt – schöne und gepflegte Hände beziehungsweise Nägel gehören einfach dazu. Stark strapaziert durch den Alltag, benötigen die Nägel schonende Pflege. Eine Maniküre kann Abhilfe leisten und zwar ganz einfach von zuhause aus, mit ein wenig Zeit und Übung.

Eine selbstgemachte Maniküre hat viele Vorteile!

Jede Maniküre sollte mit einem entspannenden Fingerbad beginnen. Die Nagelhaut kann somit leichter zurückgeschoben werden und die Nägel lassen sich besser in die passende Form feilen.

Um die Nagelhaut schonend zurückzuschieben, sollten Sie ein spezielles Stäbchen aus Gummi oder Holz verwenden. Dies ist in jeder Drogerie erhältlich. Um Entzündungen oder Verhärtungen zu vermeiden, sollte hier vorsichtig gearbeitet werden. Nach dem Fingerbad lässt sich übrig gebliebener Schmutz ebenfalls einfacher entfernen.

Beim nächsten Schritt der Maniküre, die Nägel mit einer Glas- oder Keramikfeile in die gewünschte Form feilen. Die verschiedenen Varianten wie mandelförmig, eckig oder lang, können je nach Stil gefeilt werden. Anschließend können die Fingernägel mit einer speziellen Polierfeile aus der Drogerie poliert werden, um ein glänzendes Finish zu erzielen. Außerdem sollte regelmäßig eine pflegende Handcreme verwendet werden, um Hände und Nägel zu schützen. Zudem wird trockene oder spröde Haut dadurch vermieden und es entsteht ein natürliches und gepflegtes Hautbild.

Die Nägel lackieren

Um den Nagellack länger haltbar zu machen, sollten zuerst Verschmutzungen, Fett oder alter Lack mit Nagellackentferner beseitigt werden. Um dem Nagellack eine bessere Farbkraft zu verleihen und die Nägel zu schonen, zunächst einen pflegenden Unterlack auftragen und diesen circa fünf Minuten einziehen lassen. Dann kann der gewünschte Nagellack mit einer ruhigen Hand aufgetragen werden. Um unschöne Ränder oder ein Verlaufen zu vermeiden, immer einen Millimeter Abstand zur Nagelhaut zu lassen.

Bei helleren Farben, genügt es eine Schicht aufzutragen. Um ein optimales Ergebnis bei einem dunkleren Farbton zu erzielen, sollte der Lack zweimal aufgetragen werden. Zunächst warten, bis die erste Schicht vollkommen trocken ist, um Verfärbungen zu vermeiden.

Um den Nagellack zu versiegeln anschließend einen Klarlack auftragen und diesen ebenfalls vollkommen trocknen lassen.

Um zuhause eine gute Maniküre durchzuführen, benötigt es nur ein wenig Geduld und etwas Zeit. Allerdings werden Sie mit der Zeit auch immer geübter werden und so schneller zu schönen Fingernägeln gelangen.

No votes yet.
Please wait...

Be the first to comment on "Maniküre leicht gemacht: Eine einfache Anleitung für zuhause"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*